Monthly Archives: Oktober 2016

Loading
loading..

katalytische Duftlampe aus Glas

36096_sDieses kleine Wunderwerk wird sie überraschen! Wenn Sie schon immer nach einer passenden Möglichkeit gesucht haben, Ihren Raumduft nicht nur zu verändern, sondern ihr Wohngefühl zu revolutionieren, haben Sie hier das passende Produkt gefunden. Der Katalyst kommt ohne Rauchbildung, offene Flamme und Strom aus. Das Prinzip ist einfach wie genial. Der Katalyst wälzt die Raumluft um. Durch die katalytische Oxidation wird die Luft nicht nur mit Duft überdeckt, sondern sie wird gereinigt! Zusätzlich wird eine angenehme Duftnote der gereinigten Luft beigegeben. Alles, was Sie benötigen ist, dieses wunderschön dekorative Objekt in Verbindung mit Düften, die Sie ansprechen. Der Docht wird entzündet und nach kurzer Brenndauer wieder gelöscht, die Schutzkappe übergestülpt und schon können Sie eintauchen in Ihre Wohlfühlatmosphäre. Die Raumluft eines Zimmers von bis zu 20 m² wird in ca. 20 Minuten gereinigt und beduftet. Selbst bei einer Erkältung kann der Katalyst den Heilungsprozess unterstützen. Auch Mücken können mit den richtigen Düften effektiv ferngehalten werden.

Leon

Die Kaffees von Andres Quintanilla wachsen in El Salvador auf Lehmboden, was sie ziemlich einzigartig macht. Noch neu in der Riege der Parzellenkaffees unterscheiden sich die einzelnen Lots noch nicht allzu dramatisch voneinander, bieten aber alle eine feine Frucht mit dezenten Säuren. Es wird spannend sein mitzuerleben, wie sich diese Kaffees durch die Parzellendenke künftig aromatisch weiterentwickeln werden.

Barrique Kaffee. Fränkisch gut.

Mexikanischer Arabica trifft auf fränkischen Wein.

¡Ay, caramba!

In einem Eichenfass, mit Spätburgunder belegt wurde, einen mexikanischen Bourbon gelagert. Das Fass wurde immer wieder gewendet und gedreht, so konnten die Bohnen über den Kontakt mit der Fasswand die Aromen des Weinfasses aufnehmen. Das Besondere daran: es handelt sich dabei um Perlbohnen, die an Außentrieben der Kaffeepflanzen wachsen. Die Kaffeekirsche entwickelt dort nur einen Kern, der daher Platz hat und entsprechend rund wächst. Umso besser sind diese Bohnen für die Fasslagerung geeignet, da sie durch ihre Rundungen viel besser durch das Fass kullern und so gleichmäßiger Kontakt mit der Fasswand für den Aromenübergang haben. Das Ergebnis? Betörend. Der Rohkaffee riecht nach Brennnessel, Apfel und Sommerwiese. Vom Röstkaffee stürmen Aromen von Rum und Beeren bereits aus der Packung und entfalten sich dann in der Tasse zu einem unvergleichlichen Genuss. Grandios als Cappuccino.

Layout mode
Predefined Skins
Custom Colors
Choose your skin color
Patterns Background
Images Background
Translate »